Abschnittsübung in Natters

"Brandmeldealarm Altenwohnheim Natters"

 

....mit dieser Einsatzmeldung wurde die Abschnittübung in Natters am Freitagabend, 05.04.2019, eröffnet.

Am neu erbauten Altenwohnheim in Natters wurde mit sieben Feuerwehren des Abschnittes Axams, dem Roten Kreuz Innsbruck sowie der Bezirkszentrale Innsbruck-Land und der Polizei der Ernstfall beübt.

Die Feuerwehr Natters wurde zum Übungsobjekt durch die Auslösung der Brandmeldeanlage alarmiert. Auf der Anfahrt zum Übungsobjekt wurde vom Einsatzleiter bereits dichter Rauch wahrgenommen. Aus diesem Grund lies dieser Großalarm beim Rettungsdienst sowie Alarmstufe 3 im Abschnitt Axams auslösen. Vor Ort wurde durch den Einsatzleiter ein Brand im Bad des 2. OG des Altenwohnheimes festgestellt. Als eine der ersten Maßnahmen wurde ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Natters in das zweite Obergeschoß entsandt, um so schnell wie möglich Personen aus diesem Bereich zu bringen. Die nach kurzer Zeit eintreffenden weiteren Feuerwehrkräfte übernahmen gemeinsam mit den Kräften vor Ort die weitere Personenrettung sowie die Brandbekämpfung. Während des Übungsverlaufes wurde auch ein verunglückter Atemschutzträger simuliert, welcher von seinem Trupp mitsamt unterstützendem Reservetrupp geborgen wurde.

So wurden mehrere Bewohner und Mitarbeiter des Wohnheimes aus dem Rauch sowie rauchfreien Bereich gerettet und im Anschluss an den Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Versorgung übergeben. Ein liegender Patient musste zudem mittels Drehleiter über den Balkon aus dem 2. OG gerettet werden. Um die Übersicht über das Einsatzgeschehen zu behalten wurde von der Feuerwehr Götzens eine Lageführung aufgebaut, welche im weiteren Übungsverlauf von der nachalarmierten Bezirkszentrale Innsbruck-Land unterstützt wurde. Gemeinsam wurde die Lage ständig aktuell gehalten und dokumentiert und in dieser Form in zwei Lagebesprechungen auch den Einsatzleitern der beteiligten Blaulichtorganisationen zur weiteren Einsatzplanung bereitgehalten.

Da dies die erste Großübung in diesem Gebäude war, beobachteten neben zahlreichen Kommandanten und Führungskräften aus den Abschnittsfeuerwehren auch Mitglieder des Bezirksverbandes, des Rettungskommandos und mehrere Bürgermeister den Übungsverlauf am Objekt.

Einsatzleiter: LM Manuel EGGER

Im Einsatz: